KIRCHE GROSSDOBRITZ

Die Kirche von Großdobritz zeugt von einstigem Reichtum der Gemeinde. Eine Kirche in dieser Größe war für ein Dorf eher ungewöhnlich. Im Jahr 1882 wurde der Bau des Gotteshauses abgeschlossen. Der Architekt gestaltete aber nicht nur das äußere der Kirche. Ebenso hat er Chorraum, Alter, Kanzel und Taufstein entworfen, wodurch die im neugotischen Stil gehaltene Kirche eine harmonische Ausstrahlung besitzt.

Im Oktober 2002 hatte ein schwerer Orkan, den das Tief „Jeanett“ mit sich brachte, den Turm der Kirche abgeknickt und auf das Dach des Kirchenschiffes geworfen. Mit großer Anstrengung und durch Mithilfe des ganzen Dorfes wurde Geld für die Wiedererrichtung gesammelt. Seit 2015 schmückt nun wieder ein Turm das Dach dieser Kirche.

Es ist zur Tradition geworden, dass die Gemeinde jedes Jahr im Juni gemeinsam mit benachbarten Kirchgemeinden einen Gottesdienst auf dem Feld nahe der Großdobritzer Windmühle feiert. Nicht allein wegen des idyllischen Ortes, an dem diese Erntefürbitte gehalten wird, ist dieser Gottesdienst ein wichtiges Ereignis im Kirchenkalender der Gemeinde.

kirche grossdobritz foto robert quentin_

FRIEDHOF

ANsprech-

partner

Sylvia Heimann
Pfarramt
Kirchstraße 29

01689 Niederau
T 035342 365 35

ADRESSE/

Anfahrt

Friedhof Großdobritz
Friedensstraße 14
01689 Niederau

OT Großdobritz

SPRECH-

zeiten

Donnerstags
08:00 bis 14:30 Uhr

BESUCHS-
ZEITEN

07:00 bis 20:00 Uhr

 

KONTAKT

Ev.-Luth. Kirchspiel Coswig-Weinböhla-Niederau
Pfarramt, Kirchgeldstelle und Friedhofsverwaltung

Ravensburger Platz 6 | 01640 Coswig |03523 75894 | ksp.coswig-weinboehla-niederau@evlks.de

© Evangelisch-Lutherisches Kirchspiel Coswig-Weinböhla-Niederau
Impressum         Datenschutz