Home Termine & Angebote Mitarbeiter und Kirchenvorstand Wo man sich trifft Zu Hause in der Gemeinde Kontakt / Downloads/ Impressum

Veranstaltungen im April 2017

Ausstellungseröffnung

Woldemar Kandler und die Coswiger Peter-Pauls-Kirche

Einst stand die Peter-Pauls-Kirche am Rand des Dorfes. Jetzt befindet sie sich in der Mitte der Stadt, umgeben von Häuserblöcken, kleineren Familienhäusern und viel Grün.  Ihrem Erbauer, Woldemar Kandler, ist eine Ausstellung gewidmet, die von April bis Anfang Juni in dieser Kirche zu sehen ist.
Im vergangenen Jahr gedachte man des 150. Geburtstags des Architekten. Aus diesem Anlass hat die Gesamtkirchgemeinde Seiffen-Deutschneudorf-Deutscheinsiedel unter der Federführung von Christian Gäbler eine Ausstellung konzipiert, die die kirchliche Bautätigkeit Woldemar Kandlers ausführlich würdigt.
Nicht nur die kleine Kirche am Kamm des Erzgebirges ist unter der Leitung dieses Architekten erbaut worden.  Auch in Wilsdruff, Dresden-Bühlau, in Meißen-Triebschtal und anderen Orten stehen Kirchen des Architekten Woldemar Kandler.
 In Coswig war durch den industriellen Aufschwung und die damit wachsende Einwohnerzahl die Alte Kirche zu klein geworden. Der Kirchenvorstand suchte nach einer Lösung. Seit 1893 stand neben der Alten Peter-Pauls-Kirche ein neuerbautes Pfarrhaus. Die kleine Dorfkirche dagegen war in einem jämmerlichen Zustand. Anbau, Umbau oder Abriss und Neubau - die Kirchenältesten entschieden sich für einen Neubau an anderer Stelle und wählten nach sorgfältiger Überlegung den Architekten Kandler. Östlich des Dorfteiches sollte nun eine weitaus größere Kirche entstehen mit einem schönen Turm, natürlich etwas höher als der 58 Meter hohe der 1895 geweihten Weinböhlaer Kirche. Zügig ging es voran. Nachdem am 21. September 1901 der erste Spatenstich getan war, konnte bereits am 24. Juni 1902 das Richtfest stattfinden. Am 14. Mai 1903 folgte die Glockenweihe. Am 9. November desselben Jahren feierte die Gemeinde den ersten Gottesdienst in ihrer neuen Kirche, die ebenfalls wie die alte den Aposteln Peter und Paul geweiht wurde. Ein von Matthias Hartig zusammengestellter Dokumentarfilm wird zur Ausstellungseröffnung zu sehen sein. In Bildern und Worten wird darin über diese spannende Zeit und die eindrucksvolle Kirche berichtet.
Woldemar Kandler, 1866 im Erzgebirge geboren, schloss eine Lehre als Zimmermann ab, bevor er als Meisterschüler von Professor Lipsius an der Kunsthochschule in Dresden Architektur studierte. Bereits als 22-jähriger war der begabte junge Mann als Bauführer bei der Errichtung der St.- Andreas-Kirche in Chemnitz tätig. Die Wilsdruffer Kirche war der erste Kirchenneubau, den Kandler in eigener Regie durchführte. Unsere Coswiger Kirche war seine zehnte. Daneben verantwortete er verschiedene Umbauten sowie diverse Profanbauten. Der Meister zählt zu den wichtigsten Architekten evangelischer Kirchen in Sachsen. Er starb nach schwerer Krankheit in seinem Haus in Dresden-Klotzsche, das er seit 1907 bewohnt hatte.
Mehr über sein Leben und Werk ist in dieser Ausstellung zu erfahren. Sie wird am 6. April um 19.30 Uhr eröffnet. Ein Besuch ist immer vor und nach den Gottesdiensten sowie anderen Veranstaltungen möglich. Darüber hinaus kann man mit dem Pfarramt Besuchszeiten vereinbaren.

Passionszeit und Ostern

13. April
Gründonnerstag
18.00 Uhr im Gemeindezentrum: Tischabendmahlsfeier, anschließend gemeinsames Essen
19.00 Uhr  in Brockwitz: Passahmahl - Feier im Pfarrhaus
14. April
Karfreitag
9.30 Uhr in Brockwitz: Ökumenischer Jugendkreuzweg
10.00 Uhr in der Neuen Kirche: Gottesdienst mit Kantorei
15.00 Uhr in der Neuen Kirche: Andacht zur Sterbestunde
15. April
Osternacht
ab 19.00 Uhr im CVJM: Osternacht
 
16. April
Ostersonntag
5.30 Uhr in der Alten Kirche: Osternachtsfeier, anschließend Osterfrühstück im
Gemeindezentrum

Festgottesdienste


Buchlesung

Am Dienstag, 25. April, 19.00 Uhr findet eine Buchlesung mit dem Dichter und Theologen Christian Lehnert statt. Er liest aus seinem neuen Buch „Der Gott in einer Nuß“ und anderen Texten. Der Abend wird von Pfr. Christoph Gutsche moderiert.
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Tharandt.
Eintrittskarten für 5,00 € sind im Pfarramt und der Buchhandlung erhältlich.

Begrüßung neuer Gemeindeglieder

Am Mittwoch, 26. April wird von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr zur nächsten Begegnung mit neu zugezogenen Gemeindegliedern ins Gemeindezentrum eingeladen. Im Blick sind dabei alle, die seit September 2016 nach Coswig gezogen sind. Nach den guten Erfahrungen im letzten Jahr soll diese Form der Begegnung weitergeführt und damit das Einleben und persönliche Kennenlernen vor Ort erleichtert werden.
Dabei werden die Mitarbeiter die Gemeinde und ihre Gruppen und Kreise vorstellen.

Impulse

Zuhören, spannende Themen bereden und diskutieren, entspannt miteinander essen, Freunde und Bekannte treffen und einfach einen entspannten Abend genießen.
Freitag 28. April, 20.00 Uhr im CVJM-Haus
Referent: Klaus Schulz (Kassel)

Fotoausstellung